fbpx
TV background

Fernsehen ohne GIS? So funktioniert es!

Möglichkeiten des Fernsehens ohne GIS

Grundsätzlich muss jeder Haushalt in Österreich, sobald ein Fernsehgerät im Haus vorhanden ist, die GIS-Gebühren bezahlen. Dies ist komplett unabhängig davon ob tatsächlich z.B. das ORF-Programm geschaut wird oder nicht oder ob in dem Haus oder der Wohnung überhaupt ein Antennenanschluss zur Verfügung steht. Ebenso ist es egal ob man einen TV ohne CI-Modul hat und gar keine ORF-Digital-SAT-Karte besitzt.

Auf der GIS-Homepage ist dies wie folgt definiert:

“Wenn Sie eine Rundfunk­empfangs­einrichtung besitzen, also ein Gerät, das Rundfunktechnologien verwendet, dann müssen Sie das melden (VwGH vom 30.06.2015, Zl. Ro2015/15/0015). Das bedeutet: Jeder Fernseher an sich stellt eine Rundfunkempfangsanlage dar und ist damit melde- und gebührenpflichtig. Und zwar ganz unabhängig davon, wie oft Sie Ihr Gerät einschalten und welche Programme Sie hören oder sehen. “

 

Das bedeutet im Klartext, es geht darum, dass die Geräte grundsätzlich empfangsbereit wären, unabhängig davon ob man sie nutzt oder nicht.

Nun gibt es aber auch Wege die GIS-Pflicht zu umgehen, also fernzusehen ohne ein Rundfunkempfangsgerät zu besitzen. Wir werden im folgenden auf mehrere Wege eingehen mit denen zumindest die Fernseher-GIS eingespart werden kann.

Mehr Informationen zu den GIS-Gebühren könnt Ihr hier finden.

Falls Ihr euch über das abmelden der GIS informieren wollt dann könnte euch folgender Artikel interessieren. Link Artikel GIS Abmelden.

Tunerausbau in der Fachwerkstätte

Sollte es bereits ein bestehendes TV-Gerät im Haushalt geben, das noch einige Jahre durchhält, wäre eine Option in einer TV-Fachwerkstätte den Tuner sowie die Antenenanschlüsse ausbauen zu lassen. Achtung, ein bloßes Verplomben reicht nicht aus. Der Vorgang muss schriftlich von der Fachwerkstatt bestätigt werden damit eine GIS-Abmeldung möglich ist. Ein solcher Umbau des Fernsehgerätes inkl. Bestätigung kostet grob 100€ – 200€. Dabei verliert man jedoch die Gewährleistung und Garantie auf das TV-Gerät und in manchen Fällen kann der Tunerausbau auch zu einem kompletten Defekt des TV-Gerätes führen. Falls Ihr Interesse an einem Tunerausbau habt könnt ihr euch gerne HIER bei unseren Partnern erkundingen.

 

Fernseher ohne Tuner, Monitore und Public-Viewing-Displays

Es gibt bereits Anbieter für Fernseher ohne Tuner auf dem Markt. Da solche Fernseher ohne Tuner genauso wie normale Monitore laut GIS-Definition keine Rundfunktechnologie enthalten, sind diese auch nicht GIS-Pflichtig und eine Abmeldung von der GIS ist möglich.

Als Fernseher ohne Tuner ist z.B. unser KAGIS 55″ UHD Smart TV zu nennen. Die KAGIS Smart TVs kommen mit Android 9 und Streaming-Apps wie Netflix, Amazon Prime, YouTube und vielen mehr vorinstalliert. Somit ist auch kein zusätzlicher Streaming Stick mehr notwendig.

Bei Monitoren kann eigentlich jeder gewöhnliche Monitor als Bildschirm verwendet werden. Es ist jedoch einiges zu beachten, da ein Monitor kein richtiger Fernseher ist. Somit gibt es im Normalfall auch keine Fernbedienung und nur eingeschränkt Anschlüsse. Auch besitzen nicht alle Monitore einen passenden Soundausgang. Da normale Monitore nicht smart sind, wird zum Streamen jedenfalls ein zusätzlicher Streaming Stick benötigt.

Neben den genannten Möglichkeiten gibt es auch noch sogenannte Public-Viewing-Displays. Diese werden wie der Name bereits verrät als Info-Monitore in der Öffentlichkeit verwendet und benötigen daher auch keinen Tuner. Ein großer Nachteil der Geräte ist, dass diese oftmals sehr teuer sind und ausserdem nicht optimiert sind um z.B. schnelle Szenen in Actionfilmen und Konsolenspielen ruckelfrei darzustellen. Auch hier wäre aber wie bei normalen Monitoren ein Streaming Stick notwendig.

Résumé

Wenn ihr euch also für eine von den obigen Möglichkeiten entscheidet um die GIS zu sparen (und auch euer altes TV-Gerät verkauft/entsorgt bzw. aus dem Haus entfernt habt) dann könnt ihr ruhigen Gewissens die Fernseher-GIS abmelden. Solltet ihr auch kein Radio im Haushalt haben (Achtung: Autoradios sind ausgenommen von der GIS) dann könnt ihr die GIS komplett abmelden und je nach Bundesland bis zu 320€ im Jahr sparen. Mehr über unsere KAGIS Smart-TV könnt ihr HIER erfahren.

Share this post

Comments (14)

  • IRMAK Reply

    Hallo
    Bekommen ich bestâtigung fur Gis. Da das gerât kein tuner und sat anschulyss hat.
    Wie ist dann abmeldung v gis gebuhr?

    Bitte um info
    Danke
    LG

    25. September 2019 at 14:20
    • kagisadmin Reply

      Hallo,
      sobald die Bestellung abgeschlossen ist wird von uns eine Bestätigung ausgesendet das das Gerät Gis-frei ist.
      Sie können sich dann einfach per Mail oder per Brief von der GIS abmelden(wenn sie keine anderen Rundfunkeinrichtungen im Haushalt haben) und die Bestätigung der GIS anhängen.
      Mfg
      Kagis-Team

      25. September 2019 at 14:29
  • GIS Gebühren - Zahlen und Fakten | KAGIS Webshop Reply

    […] GIS-frei online gestreamt werden (ohne TV-Karte). Mehr dazu könnt ihr auch in unserem Artikel: “Fernsehen ohne GIS” […]

    1. April 2020 at 13:59
  • Michael Reply

    hallo
    muss ich meine SAT Schüssel abmontieren um hier nicht in “Konflikt” zu kommen?
    lg

    13. Mai 2020 at 00:11
    • KAGIS Reply

      Hallo, nein es reicht den SAT receiver aus dem Haushalt zu entfernen. Da eine Sat schüssel alleine noch kein Empfangsgerät ist.

      13. Mai 2020 at 09:42
  • Bibbi Reply

    Muss man für einen Batterie betriebenen Radio auch zahlen?

    18. Mai 2020 at 15:36
    • KAGIS Reply

      Auszug von der GIS Seite: Portable-Geräte: Dort wo sie sich befinden, müssen sie gemeldet werden.

      18. Mai 2020 at 17:00
  • Klaudia Thaler Reply

    Gibt es in der nähe von spittal an der Drau 9800 Kärnten auch jemanden der mich befreit von gis

    10. Juli 2020 at 15:21
  • Michelle Reply

    Ist es möglich HD austria zu nutzen auf diesen Geräten?

    21. Juli 2020 at 10:37
    • KAGIS Reply

      HD Austria ist unseres wissens nach GIS-pflichtig. Bitte bei HD Austria nachfragen

      21. Juli 2020 at 13:04
  • Sabrina Reply

    Guten Tag ,
    die Gis hat mittlerweile auf Ihrer Homepage unter dem Punkt ,,Meldepflicht,, vermerkt das auch Geräte ohne Tuner wie zB Kagis Geräte angemeldet werden müssen.

    Ist das korrekt , hat sich die Gesetzeslage geändert?

    Freundliche Grüße
    Sabrina

    8. September 2020 at 20:41
    • KAGIS Reply

      Das Bezieht sich nur auf die Gerätekonstellation, wenn z.b über Schnittstellen wie HDMI, USB ein externer Receiver angesteckt wird. Wenn man nur den TV mit Internetstreaming verwendet, bleibt das Gerät GIS Frei. Dies wurde auf der GIS Seite hinzugefügt da viele einen SAT Receiver mit einem GIS freien TV betrieben haben, was natürlich nicht ok ist.

      9. September 2020 at 09:19
  • Bernd Baranyai Reply

    Darf man den Tuner, als gelernter Radio und Fernsehtechniker selber ausbauen?

    7. Oktober 2020 at 18:15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.