Woher weiß die GIS ob ein Fernseher oder Radio noch nicht gemeldet ist? – Infobeitrag 2020

Grundsätzlich nimmt die GIS laut eigenen Angaben die Basis Ihrer Daten aus dem Melderegister und führt damit einem Abgleich mit dem eigenen GIS-Teilnehmerregister durch. Zum Stand von Dezember 2018 gab es laut der GIS eine Schwarzseherquote von rund 4% in Österreich.

Alle nicht gemeldeten Haushalte werden entsprechend kontaktiert, entweder durch Briefsendungen oder durch GIS-Kundendienstmitarbeiter. Bei dieser Kontaktaufnahme muss grundsätzlich die Meldepflicht gegenüber dem Rundfunkgebührengesetz erfüllt werden. Das heißt man meldet ob man einen Radio oder einen konventionellen Fernseher hat oder eben nicht hat.

Damit ist die Meldepflicht gegenüber dem Rundfunkgebührengesetz erfüllt.

 

Sollte man seiner Meldepflicht nicht nachkommen, zum Beispiel indem man alle erhaltene GIS-Briefe einfach ignorieren und dem GIS-Kundendienstmitarbeiter nie die Tür aufmacht, kann die GIS folgende Schritte setzen:

Die GIS kann den Fall an die Bezirksverwaltungsbehörde weitergeben. Die Behörde kann dann selbst Nachschau halten sowie auch ein Verwaltungsverfahren einleiten, das zu einer Verwaltungsstrafe von bis zu 2180EUR führen kann.

 

Quellen:

https://www.gis.at/fileadmin/user_upload/Documents/GIS_Teilnehmerentwicklung.pdf

https://www.gis.at/faq/kundenbesuchebriefe

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10012892

https://www.gis.at/news-1?tx_news_pi1%5Bnews%5D=5&cHash=db9f28458e7202be97c3ce2bff3b0b6f

Share this post

Comments (4)

  • Mike Reply

    Was wenn jemand fernsehen hat aber hat keine satanlage oder telekabel muss er trotzem gis Gebühren bezahlen ich finder Schwachsinn mfg

    31. Januar 2020 at 08:49
    • KAGIS Reply

      Hallo Mike,

      Ja muss man leider, sobald man ein Gerät mit Tuner (Rundfunktechnologie) zu hause hat, ist die GIS Gebühr zu bezahlen. Mit unseren Fernsehern ohne Tuner kannst du dir die GIS sparen.

      mfg KAGIS Team

      5. Februar 2020 at 08:02
  • Peter Steiner Reply

    Was ich nicht verstehe ist, eure TVs haben doch HDMI Anschlüsse oder? Somit kann man doch einfach einen extrenen Kabeltuner anschließen, sprich der TV hat ja auch die MÖGLICHKEIT, Fernsehprogramme zu empfangen. Da beißt sich die Katze ja in den Schwanz. Bitte um Aufklärung

    16. Februar 2020 at 17:00
    • KAGIS Reply

      Ja kann man, dann wird das Gerät aber GIS pflichtig. Die GIS schickt auch einen Fragebogen ob noch externe Tuner betrieben werden.

      16. Februar 2020 at 19:39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.